Pfälzische Geschichte im Überblick 

Die Veranstaltung bietet einen gerafften Überblick über mehr als 2000 Jahre pfälzischer Geschichte von den Kelten, Römern und Franken über das Mittelalter und die Neuzeit bis ins 20. Jahrhundert. Im Mittelpunkt stehen dabei die Lebensverhältnisse der Bevölkerung, die gesellschaftliche Entwicklung, die oft wechselnden Grenzen und das spezifisch Pfälzische.

Anmeldeschluss: 24.11.2018
Teilnahmegebühr: 48.00 EUR
Teilnehmeranzahl: 8 – 16

Termine:
Fr, 30.11.2018 16:00 bis 21:00 Uhr
Sa, 01.12.2018 09:00 bis 18:00 Uhr

RegioAkademie in der PfalzAkademie
Franz-Hartmann-Str. 9
67466 Lambrecht/Pfalz

Google-Map

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Beherbergung/Gastronomie, Gästeführer/innen, KMU, Naturführer/innen, Wanderführer/innen | Kommentare deaktiviert für Pfälzische Geschichte im Überblick 

Naturführer/innen am Oberrhein…Guides natures dans la Région du Rhin supérieur 24.11.2018

Der/Le Battert bei/à Baden-Baden: Kletterfelsen, Bannwälder und die größte Burgruine Badens
Rochers à escalader, forêts naturelles et la plus grande ruine du château du Bade

Rainer Schulz, Förster, Natur-Baumführer und Schwarzwaldguide, lädt ein zu einer spätherbstlichen Wanderung durch das Naturschutzgebiet „Battert“ bei Baden-Baden im Nordschwarzwald. Der Battert ist ein altbekanntes Klettergebiet aus Rotliegend-Porphyrkonglomerat. Neben den Felsen finden sich dort weitere geschützte Biotoptypen wie offene Gesteinshalden, Gebüsche und Wälder trocken-warmer Standorte sowie Blockhalden- und Hangschuttwälder. An Kultur bietet der Berg Reste keltischer, römischer und frühmittelalterlicher Befestigungsanlagen und mit der Schlossruine Hohenbaden den Stammsitz der badischen Markgrafen und die größte Burgruine am badischen Schwarzwaldrand. Mittagessen in Ebersteinburg. Anschließend gibt es noch eine gehölzkundliche Führung durch den exotischen Baumbestand am Michaelsberg beim Kurhaus in Baden-Baden.

Rainer Schulz, forestier, guide des arbres nature et Schwarzwaldguide, vous invite à une randonnée à la fin de l’automne dans la réserve naturelle „Battert“ près de Baden-Baden en Fôret Noire du nord. Le Battert et un site d’escalade bien connu de conglomérat porphyre du Rotliegend. Sur le mont vous trouverez aussi les biotopes protégés (blocs de roches ouverts et boisés, buissons et forêts de sites secs et chauds). Culturel on trouve les restes des fortifications celtiques, romaines et haut moyenâgeuse et avec la ruine de château du Hohenbaden le siège du margraves de Bade et la plus grande ruine du château au bord badois de la Forêt Noire. Déjeuner à Ebersteinburg. Ensuite une visite guidée dendrologique des arbres exotiques sur le Michaelsberg près de bâtiment thermal en Baden-Baden.

Das grenzüberschreitende Treffen dient dem gegenseitigen grenzüberschreitenden Austausch der Naturführer/innen und dem Kennenlernen der naturräumlichen Besonderheiten am Oberrhein.
Cette rencontre transfrontalier soutient l´échange des guides natures dans la région du Rhin supérieur et faire connaissance avec les particularités nature.

Anmeldeschluss: 16.11.2018
Teilnahmegebühr: kostenfrei
Teilnehmeranzahl: 8 – 20
Termin:
Sa, 24.11.2018,  10:00 bis 17:00 Uhr

Treffpunkt/Lieu:
D-76530 Baden-Baden, Parkplatz/Parking an der Burgruine Hohenbaden („Altes Schloss“)

Ausrüstung/Matériel nécessaire:
Festes Schuhwerk, regenfeste Kleidung, kleiner Imbiss, Getränke
Chaussures de marche, vêtements imperméable, petite collation, boissons

RegioAkademie in der PfalzAkademie
Franz-Hartmann-Str. 9
67466 Lambrecht/Pfalz
Google-Map

Die Veranstaltung wird durch die Oberrheinkonferenz gefördert.
Le rencontre est subventioné par la conférence du Rhin supérieur.

Veröffentlicht unter Naturführer/innen | Kommentare deaktiviert für Naturführer/innen am Oberrhein…Guides natures dans la Région du Rhin supérieur 24.11.2018

Färberpflanzen – Färben mit Pflanzen

Welche Pflanzen, die wir auch heute noch in unseren Gärten finden, eignen sich, um Farben zu gewinnen?
Welche Pflanzen wurden früher zum Färben genutzt?
Im Tagesworkshop zeigt Peter Reichenbach von sevengardens, welche Pflanzen sich zum Färben eignen und wie man Farben gewinnen und nutzen kann.
Ganz praktisch werden wir Farben aus Pflanzen selbst herstellen und auch selbst Material färben.

Anmeldeschluss: 02.11.2018
Teilnahmegebühr: 50.00 EUR
Teilnehmeranzahl: 8 – 15

Termin:
Sa, 10.11.2018, 10:00 bis 17:00 Uhr
RegioAkademie in der PfalzAkademie
Franz-Hartmann-Str. 9
67466 Lambrecht/Pfalz
Google-Map

Anmeldung und Informationen
bei Antje van Look
info@pfaelzerwald.de
Tel. 00 49 (0) 6325 1800-241
Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen

Veröffentlicht unter Naturführer/innen | Kommentare deaktiviert für Färberpflanzen – Färben mit Pflanzen

Naturführer/innen am Oberrhein…Guides natures dans la Région du Rhin supérieur 20.10.18

Pfälzer Spitzen-Weinlagen (Premier Cru du Palatinat),
Rheingrabenrand (Faille vosgienne) und/et Heidenlöcher („Trous Païens“)

Die „Naturführer Pfalz“ laden Sie ein zu einer Wanderung entlang der besten Weinlagen der Pfalz. Zunächst durchqueren wir die Spitzenlagen „Mäushöhle“ und „Herrgottsacker“. Durch einen Lösshohlweg gelangen wir zu einem Aufschluss an der Rheingraben-Störung. Im Wald bergauf geht’s dann zur frühmittelalterlichen Fliehburg „Heidenlöcher“ und schließlich zur Michaelskapelle mit ihrer großartige Aussicht.

Unterwegs ist ein Picknick mit lokalen Spezialitäten vorgesehen.

Les „Guides de la Nature Palatinat“ vous invitent à une randonnée parmi les meilleures vignobles du Palatinat. D’abord nous traversons les vignes Premier Cru du „Mäushöhle“ et „Herrgottsacker“. Par un chemin creux du loess nous arrivons à un géotope sur la faille vos-gienne. À travers la forêt, nous atteignons les „Heidenlöcher“, un refuge au début du Moyen-Âge, et enfin la chapelle Saint Michel avec une vue magnifique.

En route nous prévoirons un pique-nique avec des spécialités régionales.

Das grenzüberschreitende Treffen dient dem gegenseitigen grenzüberschreitenden Austausch der Naturführer/innen und dem Kennenlernen der naturräumlichen Besonderheiten am Oberrhein.

Cette rencontre transfrontalier soutient l´échange des guides natures dans la région du
Rhin supérieur et faire connaissance avec les particularités nature.

Anmeldeschluss: 12.10.2018
Teilnahmegebühr: kostenfrei
Teilnehmeranzahl: 8 – 15

Termin:
20.10.2018, 11:00 bis 16:30 Uhr

Treffpunkt/Lieu: D-67146 Deidesheim, Wanderparkplatz/Parking „Sensental“
Wegstrecke/Route: 6 km, 160 m Höhenmeter/mètres de dénivelé

RegioAkademie in der PfalzAkademie
Franz-Hartmann-Str. 9
67466 Lambrecht/Pfalz
Google-Map

Die Veranstaltung wird durch die Oberrheinkonferenz gefördert.
Le rencontre est subventioné par la conférence du Rhin supérieur.

Veröffentlicht unter Gästeführer/innen, Naturführer/innen | Kommentare deaktiviert für Naturführer/innen am Oberrhein…Guides natures dans la Région du Rhin supérieur 20.10.18

Argumentationstraining gegen Stammtischparolen

Argumentationstraining
Weiterbildung für Gästeführer/innen

Angesichts aktueller politischer Krisen und gesellschaftlicher Herausforderungen begegnen uns auch in der Situation der Gästeführung immer wieder Vorurteile und Stammtischparolen. Doch wie reagiert man richtig und angemessen darauf? Was entgegnen bei diskriminierenden und menschenverachtenden Aussagen? Wann ist Widerspruch und Argumentation gegen solche Aussagen nötig und sinnvoll?

Das zweitägige Argumentationstraining gegen Stammtischparolen soll zunächst sensibilisieren, genauer hinzuhören, Dinge zu hinterfragen und einzuhaken, wenn pauschal abwertende Sätze fallen.
Die Teilnehmenden lernen geäußerten Vorurteilen die eigene Meinung entgegenzusetzen und die Diskussion auf ein sachliches Niveau zu bringen.

Ziel ist, Parolen, Schlagwörter und rassistische oder antisemitische Äußerungen auf die Hintergründe ihres Aufkommens zu überprüfen, um anschließend argumentative Gegenstrategien zu Vorurteilen und Stammtischparolen entwickeln. Auf der Basis eigener Erfahrungen und Erlebnisse der Teilnehmenden werden praktische Gruppenarbeiten und Rollenspiele entwickelt, in denen wirkungsvolle Handlungsmöglichkeiten und Reaktionsweisen eingeübt werden. In der anschließenden gemeinsamen Auswertung werden die Verhaltensweisen und Argumentationsmuster reflektiert und vertieft.

Anmeldeschluss: 02.11.2018
Teilnahmegebühr: 30.00 EUR
Teilnehmeranzahl: 10 – 20

Termine:
Fr, 09.11.2018,  16:00 bis 19:30 Uhr
Sa, 10.11.2018, 09:00 bis 17:00 Uhr
Rathaus Speyer
Maximilianstr. 100
67346 Speyer
Google-Map

Das Seminar wird durch die Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz mitveranstaltet und in Kooperation mit der Stadt Speyer angeboten.

 

Veröffentlicht unter Gästeführer/innen | Hinterlasse einen Kommentar

Naturführer/innen am Oberrhein – Guides natures dans la Région du Rhin supérieur

Die grenzüberschreitenden Treffen dienen dem gegenseitigen Austausch der Naturführer/innen und dem Kennenlernen der naturräumlichen Besonderheiten am Oberrhein.
Les rencontres transfrontaliers soutient l`échange des guides natures dans la région du Rhin supérieur et faire connaissance avec les particularités natures.

Drei-Burgen-Wanderung an der pfälzisch-elsässischen Grenze
Randonnée de trois châteaux à la frontière palatine-alsacienne 

Die „Naturführer Pfalz“ laden ein zu einer Burgen-Wanderung im grenzüberschreitenden Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen. Ursula und Johannes Schauer werden uns auf den Schlossberg mit seinen drei Burgruinen Löwenstein, Hohenburg und Wegelnburg führen. Schwerpunkte werden sein die Geologie des Buntsandsteins, die typischen Felsenburgen des Wasgaus, die Flora von Burgruinen und Aspekte zur Grenzlage. Nach der Wanderung treffen wir uns in der „Kräuterschule Wildwiese“ im benachbarten Wingen. Dort erfahren wir von den Schauers etwas zur Verwendung von Wildkräutern und werden auch selbst ein kleines Essen zubereiten.

Les „Naturführer Pfalz“ invitent à une randonnée aux châteaux en réserve de biosphère Forêt du Palatinat-Vosges du Nord. Dirigé par Ursula et Johannes Schauer nous montons le Schlossberg avec les ruines de châteaux du Loewenstein, Hohenbourg et Wegelnburg. L’accent sera la géologie du grès vosgien, les châteaux de rocher typiques de la Vasgovie, la flore des ruines et des aspects de la région frontalière. Après la randonnée nous nous retrouvons à l’école aux herbes „Wildwiese“ à Wingen. Là on entend un peu sur l’utilisation des herbes sauvages. À la fin on va préparer un petit repas.

Das grenzüberschreitende Treffen dient dem gegenseitigen grenzüberschreitenden Austausch der Naturführer/innen und dem Kennenlernen der naturräumlichen Besonderheiten am Oberrhein.

Cette rencontre transfrontalier soutient l´échange des guides natures dans la région du Rhin supérieur et faire connaissance avec les particularités nature.

Anmeldung bis/insription jusq’à: 13.04.2018
Teilnahmegebühr: kostenfrei
Teilnehmeranzahl: 8 – 25
Termin:
21.04.2018, 11:00 bis 16:30 Uhr

Treffpunkt: Parkplatz/Parking Gimbelhof, F-67510 Lembach

Ausrüstung/Matériel nécessaire:
Chaussures de marche, vêtements résistants aux intempéries, boissons et quelque chose à manger pour un pique-nique.
Wanderschuhe, wetterangepasste Kleidung, Getränke, Vesper für das gemeinsame Picknick.

 

Die Veranstaltung wird durch die Oberrheinkonferenz gefördert.
Le rencontre est subventioné par la conférence du Rhin supérieur.

 

Veröffentlicht unter Naturführer/innen | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar