Naturführer/innen am Oberrhein…Guides natures dans la Région du Rhin supérieur 20.10.18

Pfälzer Spitzen-Weinlagen (Premier Cru du Palatinat),
Rheingrabenrand (Faille vosgienne) und/et Heidenlöcher („Trous Païens“)

Die „Naturführer Pfalz“ laden Sie ein zu einer Wanderung entlang der besten Weinlagen der Pfalz. Zunächst jedoch geht’s im Wald bergauf zur Michaelskapelle mit ihrer großartige Aussicht. Dann erreichen wir die mittelalterlichen Fliehburg „Heidenlöcher“ und schließlich einen geologischen Aufschluss an der Rheingraben-Störung. Nach einem Lösshohlweg durchqueren wir die Spitzenweinlagen „Mäushöhle“ und „Herrgottsacker“.
Unterwegs ist ein kleines Picknick vorgesehen, der gemeinsame Abschluss in „Thomas‘ Waldweinstube“.

Les „Guides de la Nature Palatinat“ vous invitent à une randonnée parmi les meilleures vignobles du Palatinat. Mais d’abord, il monte dans la forêt jusqu’à la chapelle Saint Michel avec sa vue magnifique. Puis nous atteignons les „Heidenlöcher“, un refuge au début du Moyen-Âge, et finalement un géotope sur la faille vosgienne. Par un chemin creux du loess nous arrivons aux vignobles Premier Cru du „Mäushöhle“ et „Herrgottsacker“.
En route nous prévoirons un petit pique-nique, une rencontre conviviale à „Thomas‘ Waldweinstube“.

Das grenzüberschreitende Treffen dient dem gegenseitigen grenzüberschreitenden Austausch der Naturführer/innen und dem Kennenlernen der naturräumlichen Besonderheiten am Oberrhein.

Cette rencontre transfrontalier soutient l´échange des guides natures dans la région du
Rhin supérieur et faire connaissance avec les particularités nature.

Anmeldeschluss: 12.10.2018
Teilnahmegebühr: kostenfrei
Teilnehmeranzahl: 8 – 15

Termin:
20.10.2018, 11:00 bis 16:30 Uhr

Treffpunkt/Lieu: Parkplatz/Parking am Lidl-Markt, Buschweg Nord 2, D-67146 Deidesheim
Wegstrecke/Route: 8 km, 200 m Höhenmeter/mètres de dénivelé

RegioAkademie in der PfalzAkademie
Franz-Hartmann-Str. 9
67466 Lambrecht/Pfalz
Google-Map

Die Veranstaltung wird durch die Oberrheinkonferenz gefördert.
Le rencontre est subventioné par la conférence du Rhin supérieur.

Dieser Beitrag wurde unter Gästeführer/innen, Naturführer/innen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.