Der Pareiasaurus von Eschbach

Im Sommer 2020 wurde bei Eschbach unterhalb der Madenburg zufällig das Trittsiegel eines großwüchsigen Ursauriers aus der Gruppe der Pareiasaurier entdeckt.
Die Forschungsgrabungen 2020 und 2021 unter Leitung des Urweltmuseums GEOSKOP / Burg Lichtenberg (Pfalz) haben an dieser Stelle zahlreiche weitere fossile Spuren von Pflanzen, Gliederfüßern und Sauriern zu Tage gefördert, die das Bild einer reich belebten, küstennahen Flussaue zeichnen.
Herr Dr. Sebastian Voigt gibt bei seinem Online-Vortrag einen Überblick über die geologischen Zusammenhänge (insbesondere die Gesteine des Zechsteins) und berichtet von den Funden und ihrer Bedeutung für unser Bild von der Pfalz vor ca. 255 Mio. Jahren.
Die Exkursion zwei Tage später führt in das Gebiet am Rothenberg unterhalb der Madenburg.

Teilnahmegebühr: 28.00 EUR
Teilnehmeranzahl: 8 – 16
Anmeldeschluss: 05.09.2022
Anmeldeformular

Termine:
Donnerstag, 22.09.2022, 18:30 – 20:00 Uhr
Ort: online über Zoom

Samstag, 24.09.2022, 10:00 – 14:00 Uhr
Ort: Exkursion bei Eschbach, Treffpunkt wird mitgeteilt

Weitere Infos erhalten Sie hier.

Dieser Beitrag wurde unter Naturführer*innen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.