Giftpflanzen

Welche Giftstoffe werden von der Pflanze gebildet und warum? Wie können wir sie erkennen und uns bei versehentlicher Giftaufnahme vor schlimmen Folgen schützen? Wie äußern sich Giftsymptome?
Solche und ähnliche Fragen werden während einer 4-stündigen unterhaltsamen und lehrreichen Führung rund um den schönen Schmitshauser Wald beantwortet. Die Teilnehmer/innen lernen die wichtigsten hier vorkommenden Giftpflanzen kennen, von ähnlichen Arten zu unterscheiden und in ihrer Giftwirkung einzuschätzen. Sie nähern sich dem Thema in Mitmach-Aktionen mit allen Sinnen.
Die Dozentin ist Apothekerin und zertifizierte Natur- und Landschaftsführerin. Ihre Erlebniswanderung zum Thema Giftpflanzen führt ca. 7,5 km auf dem Gräfin-Sonja-Bernadotte-Weg durch den Schmitshauser Wald und das Wallhalbtal.

Zum Abschluss besteht die Möglichkeit, in der Kneispermühle einzukehren und dort einen gemütlichen Ausklang des Tages zu genießen- das Rahmschnitzel ist weithin berühmt und sehr empfehlenswert, aber auch Vegetarier werden verwöhnt, und man sitzt bei schönem Wetter kühl und schattig draußen unter alten Kastanienbäumen.

Anmeldeschluss: 02.08.2019
Teilnahmegebühr: 12.00 EUR, zzgl. Materialkosten in Höhe von 10,00 EUR (diese werden direkt von der Dozentin kassiert)
Teilnehmeranzahl: 8 – 20

Termin:
So, 11.08.2019, 14:00 bis 18:00 Uhr

Treffpunkt: Parkplatz der Franz-von-Sickingen-Realschule plus Wallhalben (gegenüber der Feuerwache/Talstraße)

Bitte beachten: Trinkwasser mitbringen und festes Schuhwerk tragen!

Die Führung findet bei jedem Wetter statt!

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Gästeführer/innen, Naturführer/innen, Wanderführer/innen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.