Wasser und Gewässer im Pfälzerwald und in der Südpfalz

Der Wasserhaushalt in Rheinland-Pfalz und damit auch im Pfälzerwald und in der Südpfalz verändert sich im Zuge des Klimawandels.

Niederschlagsmengen verschieben sich, Bäche trocknen im Sommer aus, die Grundwasserneubildung geht zurück.

Die Aussage, dass Deutschland genug Wasser habe, ist nicht mehr allgemeingültig.

Der Referent erläutert in seinem Vortrag die Zusammenhänge von Niederschlägen, Hochwässern und Grundwasserneubildung vor dem Hintergrund des Landschaftswasserhaushaltes im Pfälzerwald und in der Südpfalz.

Bei der Exkursion werden beispielhaft Gewässer in der Region gezeigt.

 Flyer-Wasser-Gewaesser_neuer-Termin.pdf

Organisatorisches:

Termin:           Mi 09.10.2024, 18:30 – ca.21:00 Uhr, online; Samstag, 12.10.2024, 14:00 – 17:00Uhr Exkursion (insgesamt 8 UE)

Referent:        Dr. Hans Jürgen Hahn, Institut für Grundwasserökologie Universität Landau

Ort:                 Einführung (MI) online – via Zoom, Samstag Exkursion

Anmeldeschluss: 20.09.2024

Gebühr:          32,00 €

Anmeldeformular hier

Veröffentlicht unter Allgemein, Naturführer*innen | Schreib einen Kommentar

Qualifizierung von zertifizierten Natur- und Landschaftsführer*innen (ZNL) Westpfalz

Die Westpfalz, zum Teil im Biosphärenreservat Pfälzerwald gelegen, verfügt über einen einzigartigen Naturraum – mit Tieren, Pflanzen und Lebensräumen, aber auch einer besonderen Landschaftsgeschichte und kulturlandschaftlichem Potenzial mit Brauchtum wie z. B. alten Nutzungs- und Siedlungsformen. Um unsere Natur und Landschaft in Wert zu setzen und für Besucher:innen erlebbar zu machen, und die naturräumlichen Besonderheiten zu erschließen, ist das Erlernen eines verantwortungsvollen Handels in unserer Umwelt erforderlich.

Diese unterschiedlichen Anforderungen erfordern verantwortungsvolles Handeln von den Bewohner*innen und Besucher*innen dieser Region. Eine professionelle Umweltbildung sowie das Konzept der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) schaffen die Voraussetzungen hierfür.

Zertifizierte Natur- und Landschaftsführer*innen (ZNL) wirken daher vor allem in zwei Richtungen:

  • Aufbau und Unterstützung des nachhaltigen Tourismus durch Naturerlebnisführungen, als Kontaktpersonen und Betreuer*innen für einheimische und auswärtige Gäste
  • Unterstützung der BNE im Pfälzerwald durch Bildungsangebote

ZNL sollten somit über fundierte pädagogische Kenntnisse und Fähigkeiten, über landes- und naturkundliches sowie ökologisches Wissen und darüber hinaus über ein hohes Maß an sozialer Kompetenz, Teamgeist und Organisationstalent verfügen.

Inhalte:

Erlebnisorientierte natur- und umweltpädagogische Inhalte:

  • Didaktik und Methodik der Umweltbildung
  • Methoden und Prinzipien ökologischen Lernens / BNE

Landes- und naturkundliche Grundlagen:

  • Landschaft als Natur- und Kulturraum
  • Pflanzen- und Tierwelt

Rahmenbedingungen:

  • Organisation und Durchführung von Naturführungen
  • Rechtliche Grundlagen
  • Öffentlichkeitsarbeit

Abschluss:

Dreiteilige Prüfung (schriftliche Hausarbeit, schriftliche und praktische Prüfung); BANU-Zertifikat (www.banu-akademien.de)

Weitere Infos erhalten Sie hier.

Organisatorisches:

Start:  Januar 2025

Dauer:   ca. 10 Monate, berufsbegleitend (einmal wöchentlich abends, z. T. samstags, Schulferien unterrichtsfrei), 240 Unterrichtsstunden

Ort: vhs Kaiserslautern plus Exkursionen

Teilnahmegebühr: derzeit 960,00 Euro zzgl. 50,00 Euro Prüfungsgebühr

Infotermin:  (online, via zoom): Juni 2024, 18:30 -20:00 Uhr

 

Publiziert am von Antje van Look | Schreib einen Kommentar